top of page
  • Richard

Highline 179

Aktualisiert: 11. Sept. 2020

Einen Ausflug Wert ist auf jedenfall mit 406 m Spannweite, die längste Fußgängerhängebrücke im Tibetstyle der Welt. Sie können mit dem Auto von Pfronten aus über die Fernpassstraße Richtung Reutte (Tirol) fahren.

Anschrift: Klause 1

Dann kurz nach Reutte rechts abbiegen der Beschilderung nach Burgenwelt Ehrenberg. Dort befinden sich in der Regel ausreichend Parkplätze. Tagestiket in 2020 4.- €.


Bild: Blick vom Parkplatz


Dann mit dem Schrägaufzug oder zu Fuß (ca.15 Minuten) zur Burgruine Ehrenberg, bzw. zum Eingang Highline 179.


Bild: Schrägaufzug


Die Burgruine sollten sie sich unbedingt ansehen.

Auch die geographische Lage ist sehr interessant. Die Burg lag wohl doch nicht so ideal, da sie zweimal von den umliegenden, höheren Berggipfeln sturmreif geschossen erobert und wieder zurück erobert wurde.


Bild: Burgruine Ehrenberg


Bei der freischwebenden Fußgängerhängebrücke handelt es sich derzeit mit 406 um die zweilängste der Welt. In der Schweiz ist eine Brücke nur um einen Meter länger, die aber nicht so hoch über dem Boden verläuft. Über den ersten und zweiten Rang streiten sich die Geister. Reute wirbt mit

" der längsten Fußgängerhängebrücke im Tibetstyle"

Bevor sie sich auf die Brücke begeben, sollten sie überlegen, ob sie auf der gegenüberliegenden Seite zum Parklatz zurücklaufen (ca. 2 Std.) Ihr gekauftes Tiket gestattet nur einmal rein und einmal durchs Drehkreuz wieder raus. Am Besten sie schauen sich erst die Burgruine an, dann können sie auf der Brücke noch entscheiden welchen Weg sie wieder zurücknehmen.


Bild: Richtung Schrägaufzug und Burgruine Ehrenberg



Bild: Richtung gegenüberliegendem Ausgang Fort Claudia

Ihnen nun viel Spass auf einem etwas wackligen und schwankendem Ausflugsziel.


mehr Informationen unter www.reutte.com


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page